Neuigkeiten
08.02.2016
Die grün-rote Landesregierung tut viel zu wenig, was den Straßenbau in Baden-Württemberg anbetrifft. Hier sehen sie eine Zusammenfassung in den Bereichen des Kommunalen Straßenbaus, des Landesstraßenbaus und des Bundesfernstraßenbaus.
Zusatzinfos weiter

13.01.2016
Artikelbild
Frau Dr. Stolz mit Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Arbeitskreisen der CDU-Landtagsfraktion bei der Vor-Ort-Aktion im Schwarzwald im Rahmen der Fraktionsklausur in Titisee. Unter anderem ging es dabei auch um das Thema „Wie sichern wir die ärztliche Versorgung und Pflegeversorgung im ländlichen Raum“.
weiter

23.12.2015
Frau Dr. Monika Stolz MdL und Landtagskandidat Dr. Thomas Kienle wurden von Ehepaar Maile in der vornehmen Stiftungshalle empfangen. Friedrich Maile ist seit drei Jahren Stiftungsvorsteher und erläuterte seinen Gästen die Philosophie der Stiftung, die den Zweck hat „dem allgemeinen Besten der im früheren Gemeindegebiet Oberbalzheim ansässigen Bevölkerung auf materiellem, geistigem und sittlichem Gebiet zusätzlich zu den der Gemeinde zukommenden Aufgaben zu dienen“. Das funktioniert bis heute, es gibt 11 Vereine in Oberbalzheim und eine intakte Dorfgemeinschaft.

weiter

23.12.2015
Artikelbild
Dr. Monika Stolz MdL, Max Semler und Dr. Thomas Kienle.
Ein guter Kontakt zu den Firmen im Wahlkreis war Frau Dr. Stolz immer wichtig. Gerade mittelständische Betriebe bilden das Rückgrat der baden-württembergischen Wirtschaft und machen Baden-Württemberg stark. Zusammen mit Landtagskandidat Dr. Thomas Kienle besuchte sie mehrere Firmen im Wahlkreis. Diese stellen Arbeits- und Ausbildungsplätze und sind Steuerzahler und somit Eckpfeiler der Gemeinden.

Ob in Balzheim bei Firma Wirth, in Dietenheim bei Firma Semler oder auch in Erbach bei Firma Pischzan: Es wird nicht geklagt, sondern geschaut wie Probleme gelöst werden können. Unmut verschaffte der lange Bahnstreik, dessen Auswirkungen die Betriebe zu spüren bekamen und dessen Kosten geschultert werden müssen.


weiter

23.12.2015
Auf Einladung von Dr. Stolz besuchten die Landfrauen den Landtag. Zum einen um die Abläufe des Landtages kennenzulernen, zum anderen aber auch um mit Frau Dr. Stolz über politische Themen zu diskutieren.

Neben vielen Aktivitäten der Landfrauen, wie Fort- und Weiterbildung, Gesundheit, Bewegung und Reisen, hat das politische und gesellschaftliche Engagement einen hohen Stellenwert, so die Vorsitzende des KreislandFrauenverbandes Ulm, Renate Wolf.
weiter

23.12.2015
Artikelbild
„Es wäre eine große Chance für Ulm einen attraktiven Gesundheitscampus in Wiblingen zu installieren und eine große Chance für die Klosteranlage, das Areal mit jungen Menschen zu beleben, die sich in den Diensten an kranken Menschen stellen“, so Dr. Monika Stolz bei ihrem Besuch der Akademie für Gesundheitsberufe, die seit Jahren Heimat in der ehemaligen Klosteranlage gefunden hat.
weiter

13.11.2015
Unter dem offiziellen Motto „Schenken Sie uns eine (Schul-)Stunde ihrer Zeit, wurde die inklusionspolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion Dr. Stolz von der Max-Gutknecht-Schule in Ulm – einer Sonder-Berufsschule der Stiftung Liebenau eingeladen. Gerne kam sie dieser Einladung nach und besuchte eine Klasse mit Verkaufshelferinnen und Umweltfachwerken im Fach Gemeinschaftskunde. Als Thema stand die Asylpolitik auf dem Programm.
weiter

26.10.2015
Artikelbild
Wir werden nachher unsere Nationalhymne singen in der wir Einigkeit, Recht und Freiheit als das benennen, nach dem wir alle streben, brüderlich mit Herz und Hand und das im Glanz dieses Glückes unser Land blühen möge. Bei vielen Gelegenheiten singen wir das: bei Fußballspielen, bei unseren Parteitagen und natürlich bei staatlichen Festen. Aber heute, am 25. Tag der deutschen Einheit, erleben wir das, was besungen wird, besonders intensiv.
25 Jahre Einheit, Recht und Freiheit – Einigkeit und Recht und Freiheit, das wollten die Menschen vor 25 Jahren friedlich erreichen.
weiter

26.10.2015
Die Metropole Shanghai ist eines der wichtigsten Auslandsstandorte für die deutsche Wirtschaft. Aber auch der kulturelle Austausch zwischen Baden-Württemberg und China soll weiter ausgebaut und gefördert werden. Der chinesische Vize-Minister Zhou Migwei hob die gute Zusammenarbeit der Tongji-Universität und der Musikhochschule Trossingen hervor, hier wurde bei dem Besuch eine noch engere Kooperation vereinbart.
weiter

26.10.2015
Artikelbild
Wie geht es den Sonderschulen damit?
Dieser Frage wollte Frau Dr. Stolz nachgehen und besuchte im Herbst die Gustav-Werner-Schule. Grundsätzlich ist die Gustav-Werner-Schule der Inklusion gegenüber schon immer offen gewesen und hat auch in der Vergangenheit Schülerinnen und Schüler inkludiert.

Sehr positiv ist, dass Eltern nun das Wahlrecht haben und ihre Kinder nicht mehr zwangsläufig in die Sonderschule bringen, sondern sich bewusst für diese Schulart entscheiden.
weiter